Kulturbrücken 2009 – 2019

Kenya Art Projects e.V. und Hope Art Theatre Nairobi NGO
Kulturbrücken 2009 – 2019

2009

  • Erste Projektarbeit im April / Mai 2009 mit der gemeinsamen Stückentwicklung nach Romeo und Julia von William Shakespeare. Mit dieser Produktion, an der Jugendliche, LehrerInnen und SchülerInnen beteiligt waren, wurde der kenianische Bürgerkrieg thematisiert

2010

  • Seit Februar 2010 kontinuierliches Schauspieltraining und Aufbau einer modernen, selbstverantwortlichen Theatergruppe mit afrikanischem Leitungsteam und einer Drei-Personen – Finanzverwaltung
  • Erstes Slum Theater Festival Dezember 2010 im Nationaltheater Nairobi mit insgesamt 10 Gruppen aus allen großen Slumgebieten Nairobis

2011

  • Gründung des Vereins Kenya Art Projects im November 2011 und Registrierung der Gruppe unter dem Namen Theatre for Development CBO
  • Zweites Slum Theater Festival November 2011 im Nationaltheater Nairobi mit den Musikern Gerd Schuller und Gilbert Handler aus Österreich.

2012

  • Erste Europatournee des Hope Theatre Nairobi im April / Mai 2012 mit dem Stück „The Dream of getting a Job“ in Deutschland und Österreich mit 20 Vorstellungen, u.a. im Theater Rampe Stuttgart, bei Bayer-Kultur Leverkusen und im Theater an der Gumpendorferstraße Wien
  • Dreharbeiten des ORF in Kenia über die Arbeit des Hope Theatre Nairobi. Fernsehberichte im ORF und SWR
  • Informative Open Air Veranstaltung „Marktplatz der Waisen“ im Rahmen von „Achtung es lebt“ im Alten Schloss Stuttgart über strukturelle Ähnlichkeiten Stuttgarts vor 200 Jahren und Nairobi heute
  • Konzeption und Mitherausgabe des Buches meeting nairobi von Margit Niederhuber, Heike Schiller und Stephan Bruckmeier im mandelbaum verlag, Wien 2012
  • Seit 2012 jährlich Auftritte bei der Fair Handeln Messe Stuttgart
  • Drittes Slum Theater Festival November 2012 in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut Nairobi, Eröffnungsansprache durch den österreichischen Botschafter SE Mag. Hasenbichler

2013

  • Zweite Europatournee im April / Mai 2013 mit der bildungspolitischen Revue „Fair Deal – Fair Act – Fair Trade“ – die von einem kenianisch - deutschen Ensemble erarbeitet und aufgeführt wird
  • Galavorstellung bei den Afrika-Tagen Ludwigsburg 2013
  • Internet – Dialog – Produktion „Spätzle @ Ugali“ mit Kindern und Jugendlichen der Freien Aktiven Schule Stuttgart und Kindern und Jugendlichen der Theatre for Development NGO
  • Kooperationspartner der Produktion „Six and the City“ des Goethe Instituts Nairobi mit der Herausgabe eines Buches über das Literatur-Theater „6 Autorinnen aus Kenia schreiben über Nairobi“
  • Gastspiel- und Bildungsreise von 3 Mitgliedern des Hope Theatre Nairobi im Oktober 2013 mit Diskussionsveranstaltungen im Rathaus Stuttgart zum Tag der Deutschen Einheit sowie am Volkstheater Wien zum Thema „Sugar Daddies“
  • Viertes Slum Theater Festival November 2013 „The Fair Trade Show“ im Liberty Theatre Nairobi mit mehr als 60 Mitwirkenden aus allen großen Slumgebieten

2014

  • Dritte Europatournee mit „The Fair Trade Play“ 2014 als Fortsetzung der Bildungsrevue „Fair Deal - Fair Act - Fair Trade“ mit 34 Vorstellungen in Schulen und Theatern (u. a. Staatstheater Karlsruhe) und einer Fair Africa Gala im Lindenmuseum Stuttgart mit Herrn Minister Peter Friedrich und Alexandra Kamp
  • Künstlerische Programmgestaltung für den fairtrade - Award in Berlin mit Anke Engelke, Bundesminister Gerd Müller und Gerd Schuller
  • Produzent der CD „The Fair Trade Play – Soundtrack“ unter der musikalischen Leitung von Jonathan Strauch in Zusammenarbeit mit der Popakademie Mannheim
  • Reflektierende Auseinandersetzung des Ensembles mit der Wirkung ihrer Arbeit auf ihre Persönlichkeit, sowie auf den Dialog mit SchülerInnen in Deutschland. Die Ergebnisse wurden im Rahmen der Bachelor-Arbeit „Hope Theatre Nairobi and its Potentials as a Forum for Social Change Dialog“ von Judith Kunz mit den Ergebnissen aus Gruppendiskussionen mit SchülerInnen und LehrerInnen in Deutschland gegenübergestellt
  • Fünftes Slum Theater Festival im November 2014 mit der Premiere der Bildungsrevue „Wasser!“ im Goethe Institut Nairobi unter der künstlerischen Leitung von Judith Kunz

2015

  • Projektbeginn der Arbeit mit Flüchtlingen aus Eritrea in Stuttgart im Januar 2015 mit gemeinsamen Auftritten während der Tournee und einer ersten Werkschau unter dem Titel „Gäste für Gäste“ im Theater Ost, Stuttgart
  • Beginn der Zusammenarbeit mit burundikids. Waisenkinder in Bujumbura gestalten etwa 100 Bilder, die in Deutschland zu einem Bühnenrückhang zusammengenäht werden und als Bühnenbild für „Wasser!“ dienen
  • Vierte Europatournee des Hope Theatre Nairobi März / April / Mai / Juni 2015 mit den Stücken „The Fair Trade Play“ und „Wasser!“ mit 81 Vorstellungen in Schulen und Theatern sowie beim evangelischen Kirchentag in Stuttgart
  • Galavorstellung bei den Afrika-Tagen Ulm 2015
  • Produzent von „Africa moves“ auf der Fair Handeln Messe Stuttgart mit Minister Peter Friedrich, Götz Otto, Joy Alemazung, Stefanie Anhalt und Dieter Overath
  • Ab September 2015 kontinuierliche Workshoptätigkeit des Hope Theatre in Kenia, u.a. in der Waisenhaus-Schule „Pehucci“ in Nairobi und mit Epilepsie-PatientInnen in Kendo Bay im westlichen Kenia in Zusammenarbeit mit kifafa aus Kehl
  • Mitwirkung beim Engagement-Global Songcontest „Der Song für eine Welt“
  • Künstlerische Programmgestaltung für die Jubiläumsveranstaltung „10 Jahre Fairtrade Africa“ in Nairobi.
  • Zusatzprogramm zur Engagement-Global Zukunftstour 2015 mit Geflüchteten und der Theater AG des Ev. Mörike-Gymnasiums Stuttgart sowie Auftritt beim Klimatag des Filderstädter und Waldenbucher Klimagipfels
  • Seit 2015 regelmäßige Auftritte des Hope Theatre Nairobi im Frauengefängnis Langata in Nairobi
  • Recherche-Reisen des Hope Theatre nach Tanzania und Ruanda für das Projekt „We are Africa!?“ unter der Leitung von Judith Kunz zur Situation der Frauen in Ostafrika
  • 31. Dezember 2015 große Silvester - Vorstellung im Top-Hotel „The Sands at Nomads“ an der Mombasa-Südküste mit Mitwirkenden aus drei Partnergruppen

2016

  • In Zusammenarbeit mit in Deutschland lebenden Geflüchteten aus Eritrea und in Kenia lebenden Geflüchteten aus Somalia und Kongo entsteht das bildungspolitische Theaterprojekt „Auf der Flucht“ das 2016 im Theater im Bauturm Köln seine Premiere hat
  • Fünfte Europatournee des Hope Theatre Nairobi von Januar bis Mai mit insgesamt 104 Auftritten, u.a. in den Hamburger Kammerspielen, im Staatstheater Karlsruhe, im Theater Konstanz, im Theater im Bauturm Köln und beim Katholikentag Leipzig sowie in über 50 Schulen und bei diversen Bildungsveranstaltungen
  • Gründung der Hope Theatre Nairobi Juniors als Ausbildungsprojekt für Kinder ab 8 Jahren. Das Projekt gewinnt 3 Preise beim Ubuntu Cultural Festival Nairobi am 26. und 27. November 2016
  • Kontinuierliche Workshop-Tätigkeit in Gefängnissen. Bildungspädagogisches Projekt als Semesterarbeit der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg in der Kamiti Maximum Jugendstrafvollzugsanstalt für Mädchen unter der Leitung von Leonie Friedel
  • November 2016 offizielle Registrierung der Theatergruppe als NGO in Kenia

2017

  • Großes Aufklärungs-Theaterfestival im Januar 2017 in Kendo Bay gemeinsam mit den Mädchen des Kifafa-Waisenhauses als Demonstration der Fähigkeiten von Epilepsie-Patientinnen
  • Sechste Europatournee des Hope Theatre Nairobi ab Februar 2017 mit Aufführungen in über 30 Schulen sowie zahlreiche Abendveranstaltungen u.a. in Berlin, Bonn, Köln, Siegen, Stuttgart und Wien. Präsentation des neuen Stücks „We are Africa!?“ zur Stellung der Frau in Ostafrika
  • Siebte Europatournee des Hope Theatre Nairobi ab September 2017 in Zusammenarbeit mit kikuna Dornstadt, Eine Welt Netzwerk Thüringen, Crossculturale Heilbronn und der Gleichstellungsanwaltschaft des Österreichischen Bundeskanzleramts. Workshops und Auftritte zu den Themen Kinderrechte, Gender und Flucht u.a. im Theater der Altstadt Stuttgart, in Graz, Linz, Klagenfurt und Innsbruck sowie mit dem Landkreis Heilbronn
  • Besuch einer Delegation des Staats- und des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg in der Probebühne in Mathare-Slums am 30. November 2017 unter anderem mit Frau Staatssekretärin Katrin Schütz und der Abteilungsleiterin des Referats 53 Entwicklungszusammenarbeit des Staatsministeriums Baden-Württemberg

2018

  • Achte Europatournee des Hope Theatre Nairobi ab Februar mit einer bildungspolitischen Revue zum Klimawandel. Die AutorInnen Natalia Roizzenzon-Sipple (Verkehrsministerium Baden-Württemberg) und Hannes Lauer (Klimaexperte Baden-Württemberg) haben das Stück exklusiv für das Hope Theatre Nairobi geschrieben. Auftritte in 40 Schulen und zahlreichen Theatern, u.a. Staatstheater Karlsruhe, Kulturzentrum Dornstadt, Café Piano Jagsthausen, Theater im Bauturm Köln
  • Neunte Europatournee mit Auftritten beim Afrikagipfel des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg, während der Langen Nacht der Kultur Heilbronn, in den Städtischen Museen Heilbronn, bei der Jubiläumsveranstaltung Mkenya Jahmani in Frankfurt und zur Urkundenverleihung „Schule ohne Rassismus“ der beruflichen Schule Öhringen. Ausbildungsseminare für die NGO-Leitung durch Manager ohne Grenzen. Termine zur Vorbereitung der Jubiläumstournee 2019 in Köln, Stuttgart, Jena und Wien

2019

  • Zehnte Europatournee „10 Years for Peace and Equality“ ab 11. Februar anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Hope Theatre Nairobi