Vita

Lutz Hübner DIE LETZTE SHOW (UA)

Mit: Frauke Angel, Juliane Gregori, Christiane Heinke, Miriam Dusza, Andreas Goebel, Thomas Groß, Daniel Riess, Harry Tschor
Inszenierung: Stephan Bruckmeier
Ausstattung: Meentje Nielson
Musik: Tobias Philippen und Marc Schäfers
Musikalische Leitung: Mini Schulz
Premiere I: 9. 2.. 2006, Neuköllner Oper, Berlin
Premiere II: 29. 9. 2006 Theater Rampe Stuttgart


„Das gelungene Musical zwischen Geistergeschichte und Liebesmärchen mit Happy End erzählt eine Schülergeschichte, deren Pointe ebenso für Erwachsene gilt.“
Oranienburger Generalanzeiger, 15. 2. 2006

„Es sind einfache Wahrheiten, die Hübners Stück und die Songs von Tobias Philippen und Marc Schäfers transportieren. Das ändert nichts am Wahrheitsgehalt einer mit durchaus funktionierenden Pointen unterlegten Botschaft ohne Moralinsäure.“
Berliner Zeitung, 11. 2. 2006

„Die letzte Show von Lutz Hübner verhandelt in einer musikalischen Inszenierung zwischen Glamrock und Pop die Erwartungen und Entscheidungen, die Jugendliche auf dem Weg zum Erwachsenwerden betreffen und treffen müssen.“
Tipp Berlin, 9. 2. 2006

„Dem Regisseur Stephan Bruckmeier ist eine rundum stimmige Umsetzung mit stringenter Personenführung gelungen.“
Kultur, 11. 2006

„Hübners spritzige Dialoge, Bruckmeiers temporeiche, knallbunte Regie, die ungezwungene Keckheit des Ensembles und die frische musikalische Untermalung unter der Leitung von Mini Schulz und Jo Ambros münden in eine so unterhaltsame wie durchdachte Inszenierung.“
Esslinger Zeitung, 12. 10. 2006

„Die Aufführung gefällt mit Pep und Biss“
Stuttgarter Nachrichten, 6. 10. 2006

„Ein Besuch in der Rampe lohnt sich nicht nur für Schüler, sondern auch für Erwachsene, die den Konkurrenzkampf um den besten Platz an der Futterkrippe humorvoll vorgeführt bekommen.“
Stuttgarter Zeitung, 2. 10. 2006
 



Zurück zur Übersicht
Regie